Bau- und Immoberatung

Bauherrenvertretung

 
 
Als Erweiterung zum Bauherrenberater kommt es zur Stufe Bauherrenvertreter.
Dieser ist bevollmächtigt (je nach Vertragsvereinbarung) den Bauherrn zu vertreten, insbesondere:
  • Gegenüber der Behörde
  • Planer
  • Banken
  • Generalunternehmer
  • Unternehmer
  • Mieter
  • Käufer, etc.
 
Diese Tätigkeit erfordert hohe Fachkompetenz, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und volle Loyalität gegenüber dem Auftraggeber.

Wann kommt der Bauherrenvertreter zum Einsatz:
  • Die Bauherrschaft wird gegenüber dem ausführenden Totalunternehmer/ Generalunternehmer oder Architekten entlastet
  • Wenn sich der Bauherr im Ausland aufhält
  • Beim Todesfall eines Partners
  • Bei einer Scheidung
  • In einem ganz normalen Bauablauf
 
Welche Aufgaben übernimmt der Bauherrenvertreter:
  • Beratung in der Planungsphase und Baugesuchsverfahren
  • Optimierungsaufgaben in der Planungsphase
  • Prüfung der Vertragsgrundlagen und Ausführungsbeschriebe
  • Kostenkontrolle
  • Termincontrolling
  • Bauausführungscontrolling
  • Abnahmen